Untitled-4%20copy_edited.jpg

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

 

Kann ich auch als Erwachsener noch mit Klavier anfangen?

Ja natürlich, es ist nie zu spät. Die Hauptsache ist, dass man Spaß am Musizieren hat und offen ist, neue Fähigkeiten zu erlernen. 

Ab wie viel Jahren kann ich mein Kind anmelden?

Im Prinzip gibt es keine Vorschrift, in welchem Alter man beginnen soll. Sobald sich Ihr Kind längere Zeit am Stück konzentrieren kann, steht auch dem Klavierunterricht nichts mehr im Weg. Wir beginnen sehr spielerisch und können somit auch die Konzentrationsfähigkeit schulen und steigern.

Brauche ich ein eigenes Klavier?

Um ein Instrument richtig erlernen zu können, sollte man dieses idealerweise zu Hause haben. Sollte man sich kein eigenes Klavier anschaffen wollen, kann man sich auch mit einem E-Piano behelfen, da die Tastenanzahl mit der eines Klaviers übereinstimmt. Auch das Mieten eines Instruments ist eine gute Option. Anders ist es bei einem Keyboard, denn hier sind weniger Tasten vorhanden. Hierfür gibt es separaten Unterricht, da das Keyboard kein adäquater Ersatz für das Klavierspiel ist. Wenn man sich dazu entscheidet, sich ein Instrument anzuschaffen, kann der Lehrer sehr behilflich sein.

Wie oft muss ich Klavier üben?

Dies ist individuell verschieden. Es hängt zum Einen vom persönlichen Ziel ab und zum anderen natürlich vom Alter. Wer also schnell das Instrument erlernen möchte, sollte dementsprechend mehr üben als jemand, der es langsamer angeht. Bei Kindern unter 10 Jahren reichen in der Regel 15-20 Minuten pro Tag, da die Konzentrationsspanne noch nicht so lang ist. Wichtig ist nur eine gewisse Routine herzensrein zu bringen und das Erfolgserlebnis verspätet sich nicht.